Politische Medienkompetenz

Unsere Schwerpunkte

Bild: iStock / Delpixart [M]

Digitale Beteiligungsprozesse

Immer häufiger werden digitale Medien für politische Teilhabe, Vernetzung mit Gleichgesinnten und gesellschaftliche Debatten genutzt. Um die Chancen für digitale Beteiligungsprozesse und Online-Aktivismus zu nutzen, helfen gute Rahmenbedingungen und passende Tools.

mehr erfahren

Bild: iStock / gremlin [M]

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) im Alltag meint oft intransparente automatisierte Entscheidungen. Durch Klassifizierung von Daten reproduzieren KI-Systeme Diskriminierung. Ihr Einsatz hat gesellschaftliche Konsequenzen und muss diskutiert und gestaltet werden.

Mehr erfahren

Bild: iStock / http://www.fotogestoeber.de [M]

Digital Divide

Nicht alle Menschen haben den gleichen Zugang zum Internet und zu technischen Geräten oder die gleichen Nutzungskompetenzen. Die digitale Kluft zu kennen und möglichst zu schließen, ist wichtig für eine inklusive Gesellschaft, um (digitale) Teilhabe für alle zu ermöglichen.

Mehr erfahren

Bild: iStock / Orbon Alija [M]

Netzpolitik

Die Digitalisierung betrifft fast alle Lebensbereiche – aber oft fehlen Einblicke in netzpolitische Entscheidungsprozesse. Diese Einblicke befähigen Bürger_innen dazu, diese politischen Prozesse einordnen, bewerten und sich selbst in sie einbringen zu können.

Mehr erfahren

Bild: iStock / Nestea06 [M]

Gaming

Digitale Spiele sind wichtiger Freizeitbestandteil vieler Jugendlicher. Um so wichtiger ist Medienkompetenz in Bezug auf Games: Jugendliche sollten die vermittelten Inhalte und Werte kritisch reflektieren und ihr Spielverhalten selbstbestimmt steuern können. 

Mehr erfahren

Debatte

Bild: iStock / oatawa [M]

Medienkompetenz politisch denken!

Politische Bildung sollte Medienkompetenz nicht nur instrumentell-methodisch, sondern politisch verstehen, fordert Prof. Oeftering. Neben die Inhaltsanalyse trete dann der kritisch-distanzierte Blick auf gesamtgesellschaftliche Herausforderungen der Digitalisierung.

mehr erfahren

Bild: iStock / ichz [M]

Feministische Netzpolitik

Kritik an bestehenden Ungleichheitsverhältnissen im digitalen Raum, ist stets eng verschränkt mit der analogen Lebenswelt. Um gesellschaftliche Macht- und Herrschaftsverhältnisse online aufzubrechen, gilt es, sie aufzuzeigen, zu analysieren und zu verstehen.

Mehr erfahren

Bild: Adobe Stock / Farknot Architect

Desinformation im Internet

Welche Kompetenzen sind wichtig, um faktenbasierte von falschen Informationen unterscheiden zu können? Wissenschaftler_innen aus unterschiedlichen Bereichen von der Universität Hildesheim zeigen auf, wie demokratischer Diskurs im Netz gelingen kann.

Mehr erfahren

Bild: iStock / Bet_Noire [M]

Demokratie und Medien

Emotionen und Wissen spielen bei der Mediennutzung eine wichtige Rolle. Was dies für die Einzelnen und die politische Bildung bedeutet und wie facettenreich Mediennutzung und –Berichterstattung sind, erläutert Dr. in Dorothée Hefner im Interview.

Mehr erfahren

Bild: iStock / acilo [M]

KI und Intersektionalität

Intersektionale Perspektiven nehmen ineinandergreifende, sich teils verstärkende Strukturen von Ungleichheit, Macht und Herrschaft in den Blick. Ein Fokus liegt dabei auf der Verschränkung von Rassismus und Sexismus. Doch was hat das mit KI und Innovationen zu tun?

Mehr erfahren

Bild: Adobe Stock / christiane65

Diversitätssensible Medienpädagogik

Mediale Repräsentation von Diversität und ein partizipativer Umgang mit Medien, so Prof. Dr. David Kergel, führen zu mehr demokratischer Teilhabe. Eine diversitätssensible Medienbildung trägt somit zur Stärkung einer demokratischen Öffentlichkeit bei.

Mehr erfahren

Bild: iStock / sefa ozel [M]

Data Science und Gender

Viele von uns entsperren durch einen Blick in die Kamera ihre Smartphones oder Computer. Doch was passiert, wenn mit all diesen Aufnahmen von unseren Gesichtern mehr gemacht wird, als nur zu prüfen, ob wir es wirklich selbst sind?

Mehr erfahren

Bild: iStock / Dovapi [M]

Bildsprache ohne Diskriminierung

In der politischen Bildung sind Bilder wichtig und können abstraktes Wissen anschaulich herunterbrechen. Gerade deshalb sollten sie die Wirklichkeit möglichst realitätsgetreu abbilden. Sechs Tipps zur Auswahl von Bildern frei von Klischees und Stereotypen.

Mehr erfahren

Über diese Seite

Die Plattform www.politische-medienkompetenz.de ist ein Angebot der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Die Materialien sind für die Bildungspraxis rund um politische Medienkompetenz entwickelt worden und werden durch eine Sammlung von Tools und Praxistipps ergänzt. Die unterschiedlichen Inhalte der Seite sind in Kooperation mit Praktiker_innen, Expert_innen und Wissenschaftler_innen der politischen und Medienbildung entstanden und frei verfügbar. Weitere Informationen zum Hintergrund dieses Angebots und zu den Autor_innen finden Sie hier: Über diese Seite.